18. Aartal-Classic 2017

18. AARTAL CLASSIC am 07. Mai 2017

Oldtimertreffen mit einer touristischen Oldtimer und Youngtimerfahrt.

Die Oldtimerfahrt ist eine tourensportliche Veranstaltung, mit leichten, sportlichen Aufgaben, für Oldtimerfreunde und solche die es werden wollen.

Teilnahmeberechtigt sind Oldtimer Autos mit einer Zulassung vor 1987, sowie Youngtimer-Autos vor 1992.

Die Teilnehmer sind dafür verantwortlich, dass das Fahrzeug ordnungsgemäß Haftpflichtversichert und zugelassen ist.

Nennungen

Sie benötigen den Acrobat Reader, um das Nennungsformular (PDF) zu öffnen

Das ausgefüllte Nennungsformular bitten wir an das Nennungsbüro G. Born, (s. Orga-plan) zurückzusenden. Nennungen werden nur bei Erhalt des Nenngeldes angenommen.

Kontodaten: Siehe Nennformular. Bitte eine Kurzbeschreibung Ihres Autos für eine evtl. Fahrzeugvorstellung der Nennung beifügen.

Nenngeld ist Reuegeld und kann nur bei Absage vom Veranstalter zurück erstattet werden. Eine Ablehnung der Nennung ist ohne Gründe möglich.

Eine Nennbestätigung wird nicht versandt. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Fahrzeuge begrenzt.

Die Teilnehmerliste wird im Internet veröffentlicht.

 

Aufgabenstellung und Streckenbeschreibung

Die Teilnehmer haben die Aufgabe unter Einhaltung der StVO die vorgegebene Fahrtroute, die in einem Bordbuch zusammengefasst ist, im Rahmen einer großzügig bemessenen Fahrzeit zurückzulegen. Die ausführlich beschriebenen Aufgaben sind: Gleichmäßigkeitsfahrt, Kreuzungszeichen, Geschicklichkeitsaufgaben, etc . Die in den Unterlagen enthaltenen Regelungen, sowie die Ausführungsbestimmungen werden Bestandteil der Ausschreibung. Es gilt nur die Veranstalteruhrzeit Abstands-Sensoren, und GP Navigationsgeräte sind bei dieser Veranstaltung verboten.

Haftungsverzicht

Die Teilnehmer (Fahrer, Beifahrer, Kfz-Eigentümer und -Halter) verzichten durch Abgabe der Nennung für alle evtl. im Zusammenhang mit der Veranstaltung erlittenen Unfälle oder Schäden auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffs gegen den Veranstalter, dessen Beauftragte und Helfer, sowie gegen Behörden.

Verantwortlichkeit des Veranstalters

Der Veranstalter hat eine Veranstalter-Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Er behält sich das Recht vor, alle von Behörden angeordneten, durch höhere Gewalt oder aus Sicherheitsgründen erforderlich gewordenen Änderungen vorzunehmen. Die Veranstaltung ganz oder teilweise abzusagen, falls dies durch außerordentliche Umstände erforderlich, ist ohne eine Schadensersatzpflicht zu übernehmen. Diese Vereinbarung wird mit Abgabe der Nennung an den Veranstalter allen Beteiligten gegenüber wirksam.

Für die Anwendung der Bestimmungen der Ausschreibung, während des Ablaufs der Veranstaltung, ist der Fahrtleiter zuständig. Seine Entscheidung ist endgültig. Einsprüche oder Proteste gegen die Zeitnahme, Kilometrierung, Wertung oder die Kontrollen sind nicht zulässig.

Diese Ausschreibung wurde in Anlehnung an die, beim Rad-und Kraftfahrerbund Solidarität e.V. in Offenbach a.M, vorliegende Musterausschreibung erstellt.

Startgelder

Das Startgeld beträgt pro Fahrzeug

30,-- Euro

Das Startgeld für eine Mannschaftsnennung beträgt pro Mannschaft

35,-- Euro

Klasseneinteilung

Klasse 1

Baujahre bis 1964

Klasse 2

Baujahre 1965 bis 1970

Klasse 3

Baujahre 1971 bis 1986

Klasse 4

Youngtimer vor Baujahr 1992

Mindestens 4 gestartete Fahrzeuge bilden eine Klasse. Ansonsten erfolgt eine Zusammenlegung mit der nächsthöheren Klasse.

Mannschaftsnennungen

Eine Mannschaft kann von max. 3 Fahrzeugen gebildet werden. Für die Mannschaftswertung ist es erforderlich, dass mindestens 2 Fahrzeuge das Ziel in Wertung erreichen.

Leistungen

Im Nenngeld sind enthalten: Fahrzeugvorstellung am Start durch Sprecher, pro Fahrzeug eine Start-Nummer, Sektempfang bei der Zielankunft. Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht.

Preise

In jeder Klasse erhalten 30 % der gestarteten Fahrer und Beifahrer Preise. Außerdem gibt es Preise für den 1. Platz des Gesamtklassement als Wanderpokal. Preise für das beste Damenteam und das beste gemischte Team. Weiterhin erhält die beste Mannschaft einen Preis.

Wertungen je

- Gesamtsieger
- Klassensieger
- Bestes Damenteam
- Bestes gemischtes Team
- Beste Mannschaft

Sieger ist der/die Teilnehmer/in mit der besten Punktzahl

Terminplan

Nennungsschluss:

Mittwoch der 26. April 2017 24:00 Uhr

Nachnennungsschluss:

Sonntag 7.Mai 2017, 10:00 Uhr

Papier- und Fahrzeugabnahme:

Sonntag 7.Mai 2017 ab 9:00 Uhr

Fahrerbesprechung:

Sonntag 7. Mai 2017 ab 10:15Uhr

Start des 1. Fahrzeugs:

11:01 Uhr, Gemeindezentrum Hohenstein-Breithardt

Zielankunft:

Ab ca. 14:00Uhr

Siegerehrung:

Ab ca. 16:00 Uhr

 Änderungen des Zeitplans am Veranstaltungstag bleiben vorbehalten.

Organisation

Gesamtleitung:

Werner Zapfl (1. Vorsitzender), Weinmühle
65329 Hohenstein-Breithardt
Tel 06120/4641

Fahrtleitung:

Werner Hieß, Langgasse 71
65329 Hohenstein-Breithardt
Tel 06120/3185

Nennungsbearbeitung:

Günter Born, Friedrichstr. 24
65232 Taunusstein-Bleidenstadt
Tel 06128/43985
Ersatz-Tel 06128/8606582

Vertretung:
G. Schönbach, Tel 06128/43560

Internet:

www.rmsc-breithardt.de

Skizze für die Anfahrt nach Hohenstein-Breithardt